landing-slider-bg.jpg

Alle 30 Sekunden
wird jemand Opfer von Menschenhandel!

Aktuell

Jetzt aktiv werden!

Battle on Bikes

3 Generationen, 800 km, 10 Tage, ein Zeichen gegen die moderne Sklaverei - sie gehen mit dem Mountain Bike quer durch Israel.

Hier findest du täglich News und Videos und lernst was du tun kannst.

Finanziert
1 931.75 CHF

IL: Fonds für Opferhilfe

IL: Fonds für Opferhilfe

Wir bieten Hand und unterstützen ex-Opfer mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln. In unserer Sozialfirma erhalten Frauen und Männer in einem attraktiven und sicheren Umfeld bezahlte Arbeit.

Kosten
2 745.35 CHF

Finanziert
2 333.05 CHF

RO: "Emergency Shelter" Fonds

RO: "Emergency Shelter" Fonds

Das Schutzhaus unseres Partners in Bukarest ist eines der wenigen Not-Schutzhauser in Rumänien fur Opfer von Menschenhandel und braucht fur die wachsende Anzahl von Betreuungen dringend Finanzen.

Kosten
3 494.10 CHF

Finanziert
451.25 CHF

Zum Projekt Archiv

News Übersicht

Hero of the monthDiego

Hero of the month
Diego

Die meisten Menschen denken Sklaverei gibt es seit Jahrhunderten nicht mehr. Aber Menschenhandel existiert nicht nur, er gedeiht in unserer Zeit. Jeden Tag werden Männer, Frauen und Kinder ausgebeutet. Durch Vorbeugung, Intervention und Wiederherstellung arbeitet Operation Blessing daran, Menschenhandel zu stoppen. " (Verweis: https://www.ob.org/human-trafficking/, 12.12.2016)

Diego ist seit diesem Jahr Leiter von Operation Blessing Israel. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von fünf und zwei Jahren. Diego und seine Frau hatten vor sieben Jahren den ersten Kontakt zur Bewegung gegen den Menschenhandel. Damals filmte Diego, ein Filmemacher, einen Dokumentarfilm über die Realitat vom Menschenhandel in 13 Ländern. Seither ist er auch im Vorstand einer Anti-Trafficking Organisation, welche in Mexico ein Schutzhaus fur Mädchen unter 18 betreibt.

Operation Blessing setzt einen Schwerpunkt auf die Wiederherstellung von Frauen und Männer, welche aus dem Menschenhandel gerettet werden konnten.

Deshalb hat Diego durch Operation Blessing den Kontakt zu unserer Sozialfirma A.I.R. in Tel Aviv gesucht. Über eine Freundin, welche Möbel bei A.I.R. gekauft hat, lernte er glowbalact kennen.

Dank der unbürokratischen und schnellen Reaktion von Operation Blessing konnten sie A.I.R. Klienten bereits tatkräftig unterstützen. Sie finanzierten z.B. Sehbrillen und einen Kühlschrank für eine Betroffene. Diese Frau hat in unserer Sozialfirma A.I.R. nun eine Arbeitsstelle und Stabilität.

Diego glaubt daran, das es möglich ist die moderne Sklaverei zu beenden, aber es braucht Partnerschaften, Gemeinschaften und tausende von Individuen, welche ihre Verantwortung und Rolle wahrnehmen.

Neues Video des IL Ministry of Foreign Affairs

Zum News Archiv